Was steht an . . .

Hier kann jede/r mitmachen:

Die Flüchtlingskrise ist nicht vorbei. Im Gegenteil. Für die Menschen, die aus ihren Ländern fliehen müssen, hat sich die Situation seit der De-Facto-Schließung der EU- Außengrenzen für Flüchtlinge immer weiter zugespitzt. Tausende von Menschen sind seitdem im Mittelmeer ertrunken. Deshalb wollen wir im Landkreis Tübingen ein Zeichen im öffentlichen Raum mit Plakaten und Bannern setzen.

Mittelmeer - haben oder nicht haben - SchwimmwestenWir haben drei Motive gestaltet (pdf) und unser Ziel ist es, dass diese Motive an möglichst vielen und ungewöhnlichen Orten des öffentlichen Raums vom 23.7. bis zum 25.9. aufgehängt werden.
Die Plakate/Banner sollen unbedingt noch vor den Sommerferien aufgehängt werden und möglichst bis zum Tag des Flüchtlings, der am 25.9 zu Beginn der Interkulturellen Woche begangen wird, hängen bleiben.

Am So., den 25.9 findet um 10.45h der traditionelle Ökumenische Gottesdienst zum Tag des Flüchtlings der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) Tübingen in St. Michael in der Südstadt statt. Wir freuen uns sehr, dass die ACK die Plakataktion unterstützt.

Ganz besonderes würden wir uns freuen, wenn auch Sie sich an unserer Plakataktion beteiligen und die Plakate an einem ungewöhnlichen Ort aufhängen würden. Die Plakate in den Formaten A1 und A3 können Sie kostenlos bzw. gegen eine Spende bei uns bestellen. Wenn Sie Platz für ein Banner haben, dann können Sie dieses auch bestellen, müssten die Erstellungskosten aber selbst tragen. (siehe Anlage)

Bisher haben wir die Finanzierung noch nicht gesichert. Deshalb würden wir uns über eine Spende auf das Konto der Katholische Gesamtkirchenpflege Tübingen, KSK Tübingen, DE06 6415 0020 0000 0167 19 mit dem Stichwort „Mittelmeer“ sehr freuen.
Sollten mehr Spende eingehen als wir für die Aktion benötigen, werden wir diese vollständig an die maltesische Seenotrettungsorganisation MOAS weiterleiten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Mit den besten Wünschen für einen begegnungsreichen Sommer

Ernst Binder (Flüchtlingshilfe Härten)
Bernward Hecke (AK Asyl Südstadt, Diakon Kathol. Kirche Tübingen)
Werner Hörzer (Flüchtlingshilfe Kirchentellinsfurt)
Monika Petersen (Unterstützerkreis Niethammerstraße)
Johanna Rass (AK Sprachrohr Asyl – Evangel. Stift Tübingen)
Marc Schauecker (Flüchtlingshilfe Härten)